;
Psychologische Beratung & Psychologisches Coaching

Loslassen

Loslassen

Hätte, hätte Fahrradkette. Hätte ich doch diesen Job nicht angenommen, hätte ich doch diesen Mann, diese Frau nie kennengelernt. Wer kennt das nicht – diese Grollschleife, die wir immer wieder durchlaufen mit quälenden Gedanken was wir getan oder nicht getan haben? Loslassen? Unvorstellbar.

Besonders, wenn wir unzufrieden sind mit unserem Leben, suchen wir den Grund dafür in der Vergangenheit, gern die Schuld dafür auch bei anderen. Zum Beispiel: „Weil er/sie mich betrogen hat, geht es mir jetzt so, hätte ich ihm oder ihr doch nie vertraut …“

Weiterlesen

Springen

Praxis Schröder-Göritz

„Alles schien klar und scheinbar geregelt
Alle Untiefen soweit ausgepegelt
Nur, das ist nicht dein Leben (…)“

Marcus Wiebusch – „Springen“

 

Einige meiner Klientinnen und Klienten kommen zu mir, weil sie irgendwie unglücklich sind und nicht wissen, was und wie sie etwas ändern sollen. Häufig liegt auch zunächst nicht das eigentliche Problem auf dem Tisch, sondern ein Gefühl: unglücklich, unter Druck, dabei antriebsarm, gereizt, unentschlossen, nicht bei sich selbst, orientierungslos.

Weiterlesen

Viktor Frankl – Logotherapie und Existenzanalyse

Logotherapie_Sinn_Frankl

Im Rahmen meiner journalistischen Tätigkeit reiste ich für die Zeitschrift „einfach.sein“ (Bauer-Verlag) nach Wien, um Elisabeth Lukas in einem Gespräch über Mut und Sinnfindung zu interviewen. Sie ist die bekannteste Schülerin Viktor E. Frankls, dem Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse – und über ihn schrieb ich ein Porträt: Ein beeindruckender Mensch mit einer beeindruckenden Haltung zum Leben. Auch in meinem Praxisalltag greife ich in der Arbeit mit Klienten gern auf die Lehre der Logotherapie zurück, die Suche nach Sinn und die Zugkraft von einem Sinn im Leben kann viel bewegen.

Auf den folgenden drei Seiten erfahren Sie mehr über Viktor E. Frankl und die Logotherapie:

Weiterlesen